Ozonbehandlung in der Flaschenwasserproduktion

Abfüllwasser Ozonbehandlung

Die Ozonbehandlung in Abfüllanlagen spielt seit der Einführung der Abfüllindustrie in den 70er Jahren eine zentrale Rolle. Die Herausforderungen in der Abfüllindustrie lagen in der Produktion, der sterilen Handhabung und der Lagerung aufgrund der Kontamination mit explosionsartig wachsenden Mikroorganismen. Dies hatte erhebliche Auswirkungen auf Geschmack, Geruch und Gesundheitsprobleme aufgrund mangelnder Desinfektion in Flaschenwasser. Im Jahr 1982 klassifizierte die Food and Drug Administration (FDA) Ozon als sicher in Desinfektionsanwendungen und Good Manufacturing Practice (GMP), während die Restozonkonzentration in abgefülltem Wasser bis zu 0,4 ppm betragen kann. Danach haben viele staatliche Gesundheitsorganisationen Ozon als Schlüsselkomponente in der Flaschenwasserindustrie zugelassen, zum Beispiel die WHO. Jüngste Änderungen der Gesetzgebung und der Branchenrichtlinien haben den Bedarf an Ozon in Brauereien erhöht. Ozon ist sicher in Wasserabfüllanlagen zu verwenden und hinterlässt keine Rückstände und keinen Geschmack in abgefülltem Wasser gemäß den Richtlinien der International Bottle Water Association (IBWA).

Behandlung zur Desinfektion

Die schematische Darstellung der Ozonbehandlung und ihrer möglichen Vorteile in Abfüllanlagen ist in der folgenden Abbildung dargestellt.

Ozonbehandlung in der Flaschenwasserindustrie

Ozon als Vorbehandlungsschritt

Ozonsysteme können bei der Vorbehandlung verwendet werden, um Eisen, Schwefel, Mangan, Farbe, Bakterien, Geschmack und Geruch zu entfernen. Die Vorozonierung reduziert die Verschmutzung und die Bildung von Biofilmen, wodurch die Wartungskosten reduziert werden können. Ozon wird jedoch immer ein zentraler Behandlungs- und Desinfektionsschritt sein, um unerwünschten Geschmack im Endprodukt zu vermeiden, der beim Einsatz von Chemikalien wie Chlor entsteht.

Ozon als Desinfektionsschritt

Ozon ist ein außergewöhnliches chemiefreies Desinfektionsmittel und ein starkes Oxidationsmittel. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Ozonbehandlung und -desinfektion finden Sie hier. Bei der Ozonierung in der Flaschenwasserproduktion wird das Ozonsystem so gesteuert, dass eine bestimmte Konzentration an gelöstem Ozon während einer bestimmten Kontaktzeit erhalten bleibt, was eine starke Desinfektion vor dem Abfüllschritt ermöglicht. Die Reaktionszeit für die gewünschten Desinfektions- und/oder Oxidationsprozesse beträgt typischerweise 0,2-0,5 ppm während 5-20 Minuten. Unsere Systeme erreichen schnell ein hohe gelöste Ozonkonzentration und ein hohes Oxidationspotential mit unserem integrierten Kontrollsystem, das die RENA Vivo Systeme von Ozonetech zur ersten Wahl für die Desinfektion von Flaschenwasser macht.

Bei der Ozon-Desinfektion wird eine schützende Umgebung gegen Bakterien, Viren und Parasiten wie Cryptosporidien & Giardienzysten im behandelten Wasser geschaffen. Darüber hinaus ist Ozon sehr wirksam gegen unerwünschten Geschmack und Geruch. Nähere Informationen zur Wasserdesinfektion mit Ozon finden Sie hier.

Ozon versus chemische Desinfektion in Abfüllanlagen

Während Ozon eine gängige Technologie zur Desinfektion von Wasser vor dem Abfüllprozess ist, verwenden einige Anlagen immer noch Chemikalien wie Natriumhypochlorit (NaClO), um ein mikrobenfreies System zu erhalten. Die folgende Tabelle fasst den Unterschied in der Anwendung dieser beiden Methoden zusammen.

Eigenschaften Ozon Hypochlorit (HCLO-) oder andere Chemikalien
Desinfektionspotenzial (CT, mg/L/min) 0,05-1 0,1-10
Typische Konzentration während der Anwendung (mg/L) 0,1-0,3 0,3-0,6
Rückstände Keine Ja, erfordert UV-Vernichtung, um unerwünschten Geschmack zu entfernen.
Nebenprodukte Keine Kann krebserregende Nebenprodukte entwickeln, wenn nicht alles organische Material entfernt wird.
pH-Regulierung Nicht erforderlich Sollte auf 6,5 - 7 eingestellt werden, um die höchste Desinfektionswirkung aufrechtzuerhalten.
Mechanische Ausrüstung RENA Vivo Ozonsystem Dosierpumpe, Chemikalienspeicher, diverse Logistikgeräte
Verbrauchsmaterial 1 - 2 kW Chemikalienverbrauch, Dosierpumpenleistung, Säure zur pH-Regelung

 
RENA Vivo als schlüsselfertiges System in Flaschenwasserproduktion

Ozonetech ist darauf spezialisiert, die Flaschenwasserindustrie mit vollständig integrierten Systemen zu beliefern, einschließlich Hochleistungs-Ozongenerator, Sauerstoffversorgung, fortschrittliche Steuerungen, Ozonzerstörung und Entgasung in einem schlüsselfertigen System. Unsere RENA Vivo A- oder B-Reihe reicht in der Regel aus, um die hohen Hygienestandards im Flaschenwasserprozess zu erfüllen. Lesen Sie hier mehr über unser Segment RENA Vivo.

  • Unsere Ozonsysteme haben ein effizientes Oxidationspotential und sind anderen verfügbaren chemischen Desinfektionsmitteln überlegen.
  • Geringe Betriebs- und Chemikalienkosten durch die Behandlung
  • Wir sorgen dafür, dass Wiederholbarkeit zu Zuverlässigkeit mit höchsten Ergebnissen wird, je nach Kundenanforderungen.
  • Ozon kann alleine effektiv Desinfektionsnebenprodukte entfernen.
  • Erzielen Sie einen optimalen Investitionserfolg mit sehr geringem Wartungsaufwand.

Unsere Ozonanlagen sind einfach zu installieren mit nur zwei Hydraulikanschlüssen, die an den Wasservorratsbehälter der Abfüllanlage angeschlossen werden können. Alle Sensoren zur Regelung der gewünschten gelösten Ozonwerte sind in die Konstruktion integriert. Das RENA Vivo System arbeitet mit einem höchstmöglichen Wirkungsgrad von mehr als 25 gDO/kWh (Gramm gelöstes Ozon pro Kilowattstunde). Alle Mechanismen für den sicheren Einsatz sind eingebaut, wie z.B. Entgasungsventil, Ozonvernichter und Umgebungs-Ozondetektoren.

RENA Vivo B-Serie für Abfüllanlagen

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen und Unterstützung, um höchste Qualität in Ihrer Produktionslinie mit geringen Wartungskosten zu gewährleisten.

Ozone tech