Offshore Ozonbehandlung

Offshore Ozonanwendung

Die Offshore-Industrie ist, aufgrund ihrer geografisch isolierten Öl- und Gasplattformen, mit der Notwendigkeit konfrontiert, wartungsfreie Maschinen, zuverlässigen Betrieb und minimale Produktionsausfallzeiten zu implementieren und aufrechtzuerhalten. Diese Schlüsselfaktoren können durch unvorhergesehene mikrobielle Ausbrüche, Korrosion von Rohren und anderen Prozessanlagen sowie durch umweltgefährdende Emissionen beeinträchtigt werden. Die Ozontechnologie kann eine wichtige Rolle bei der Bewältigung der Risiken von plötzlichen Produktionsstillständen in der Offshore-Industrie spielen. Ein Thema, das nicht übersehen werden darf, ist die Sicherheit und Gesundheit des Personals der Ölplattform.

Korrosionsschutz mit Ozon

Eines der wichtigsten Wartungsprobleme der Offshore-Industrie sind die Korrosionsprobleme der Rohrleitungssysteme in geschlossenen Wasserkreisläufen wie z.B. Kühlsystemen. Die Hauptursache für diese Probleme ist das Wachstum von sulfatreduzierenden Bakterien (SRB). SRB wandeln Sulfat in Sulfit und Schwefelwasserstoff um. Schwefelwasserstoff verursacht schwere korrosive Angriffe auf Rohre, die einen hohen Wartungsaufwand und potenzielle Produktionsausfälle erfordern.

Vermeidung von Rohrkorrosion durch Ozontechnologie

Typischerweise wird diesen Problemen durch die Dosierung großer Mengen an Desinfektionsmitteln wie Hypochlorit entgegengewirkt, um das Wachstum von SRB zu verhindern. Ozon stellt eine Alternative zu Chemikalien mit folgenden Vorteilen für das Unternehmen dar:

  • 10 - 50 mal wirksamer gegen die Verbreitung von SRB
  • Verursacht keine Anhäufung von Restchemikalien. Ozon zerfällt auf natürliche Weise in seine natürliche Komponente - Sauerstoff.
  • Eliminiert die Handhabung von Chemikalien oder den Transport zur Bohrinsel. Ozon wird in-situ unter Verwendung von Sauerstoff als einzigem Rohstoff hergestellt.
  • Reduziert den Bedarf an Korrosionsinhibitoren.
  • Durch die rückstandsfreie Umgebung kann das Abflutwasser um mindestens 90% reduziert werden.
  • Geringer Wartungsaufwand. Unsere Systeme haben nur wenige mechanische Teile und wenig Wartungsbedarf.

Weitere Informationen zum Thema Korrosionsschutz in Kühlsystemen und Kühltürmen finden Sie auf unserer Anwendungsseite - klicken Sie hier für weitere Informationen! Typischerweise sollte unser Ozonsystem der RENA Vivo B- oder C-Serie für die Offshore-Industrie in Betracht gezogen werden.

Legionellenmanagement

Das Legionellenmanagement ist ein Schlüsselprozess, um plötzliche Infektionen durch Legionellenmikroben wie L. pneumophelia zu verhindern. Legionellenausbrüche können durch stehendes oder unbehandeltes Wasser in verschiedenen Wassersystemen unerwartet auftreten. Eine sorgfältige Überwachung der verschiedenen Bakterien muss erfolgen, um die Sicherheit und Gesundheitsrisiken für die menschliche Umwelt und die Stilllegung der Produktion zu verhindern.

Legionellenvermeidung mit Ozon

Legionellenausbrüche können in Kühlsystemen, der Trinkwasserversorgung und anderen Puffertanks auf der Ölplattform auftreten. Ozon ist ein sehr wirksames Legionellenbiozid, das als Teil der Risikomanagementprogramme der Offshore-Industrie betrachtet werden sollte. Als Desinfektions- und Sanitisationsmittel oxidiert Ozon effektiv die Zellwände aller Mikroorganismen wie Bakterien, Algen, Sporen und Protozoen. Es wird in den kompletten schlüsselfertigen Anlagen mit Leistungsüberwachung und Ozonproduktionssteuerung hergestellt. Bitte besuchen Sie unsere RENA Vivo Produktseite für weitere Informationen. Die allgemeine desinfizierende Wirkung von Ozon finden Sie in unserem Anwendungsbereich Desinfektion.

Verhinderung von Biofilmen und Ablagerungen mit Ozon

Im Laufe der Zeit können sich Partikel und Biofilme in verschiedenen geschlossenen Wassersystemen bilden. Wenn sich Partikel ansammeln, können Mikroorganismen wachstumsfördernde Oberflächen finden. Dies kann die Effizienz des Wärmetauschers verringern und das Infektionsrisiko erhöhen. Da der Einsatz von Ozon in solchen geschlossenen Wassersystemen sowohl das Wachstum von Bakterien als auch den Einsatz von chemischen Desinfektionsmitteln verhindert, können die Gesamtablagerungen und Biofilmeffekte deutlich reduziert werden, was zu einem wartungsfreien Betrieb führt.

In situ Ozonerzeugung

Die Ozonerzeugung nutzt nur den Sauerstoffgehalt der Umgebungs- luft und ist somit eine nebenproduktfreie und sichere Methode zur Inaktivierung aller Arten von Mikroorganismen in den Wassersystemen.

Off-shore wastewater treatment

Die Ozontechnologie kann nicht nur als wirksames Desinfektionsmittel eingesetzt werden, das im Vergleich zu herkömmlichen Chemikalien bessere Eigenschaften aufweist, sondern auch zur Behandlung von Abwasserströmen eingesetzt werden. Dies reduziert den Bedarf an Anlagen mit hohem Flächenbedarf bzw. den Transport von Abfällen zur externen Behandlung. Dies wird der Industrie helfen, die lokalen Vorschriften für die Handhabung, Behandlung und Emission von Abfällen einzuhalten.

Kontaktieren Sie Ozonetech für weitere Informationen

Ozonetech verfügt über langjährige Erfahrung in der Abwasserentsorgung für wasserbasierte Systeme in der Industrie, kontaktieren Sie noch heute einen unserer Projektingenieure, um mehr darüber zu erfahren!

Ozone tech