Lebensmittel & Hygiene – Ozonbehandlung

Die Lebensmittel- und Getränkeindustrie steht vor einer Reihe von Herausforderungen, um eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Produktion zu erreichen. Dazu gehören unter anderem die Reduzierung des Chemikalieneinsatzes und des Wasserverbrauches, sowie generelle Energieeinsparung. Ozonetech beteiligt sich an diesen Fortschritten, indem es eine innovative Technologie anbietet, die den ökologischen Fußabdruck reduziert und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit und Produktqualität verbessert.

Hygienisierung von Prozessanlagen

Geschlossene Prozessanlagen, die mit frischen oder verarbeiteten Lebensmitteln und Getränken in Berührung kommen, wie Rohre, Behälter und Verdampfer, müssen sauber und hygienisch einwandfrei gehalten werden, um ein angemessenes Hygiene- und Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Die stark oxidierenden Eigenschaften von Ozon machen es zu einem vollwertigen Ersatz für herkömmliche chemische Desinfektionsmittel. Typische Wärmebehandlungen von Bauteilen wie Wärmetauschern und Ventilen können ebenfalls vermieden werden. Ozon bietet diese Einsatzmöglichkeit in allen industriellen Lebensmittel- und Getränkesegmenten wie z.B.:

  • Soßenherstellung
  • Milchproduzenten und Melksysteme
  • Saftverarbeitung
  • Verarbeitung von frischen Produkten wie Obst und Gewürzen
  • Wasserabfüllanlagen
  • Brauereien
  • Körperpflege-Produktionsanlagen
Ozonanwendung Lebensmittel & Getränkedesinfektion

Konzeption des Ozonetech-Systems zur Hygienisierung von Prozessanlagen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

 

Abfüllung & Verpackung

Um eine längere Haltbarkeit zu erreichen, sorgt die Ozontechnologie für eine effektive Reinigung von Verpackungen und das Spülen von Flaschen, sowohl für Getränke, Lebensmittel, Gewürze als auch für hochviskose Flüssigkeiten wie Soßen, Ketchup und Senf.

Rohre, Behälter & Wärmetauscher

Alle Arten von Prozessausrüstungen wie Rohrleitungssysteme, Wärmetauscher und Lagertanks, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen gründlich hygienisiert werden, um einen hohen Standard aufrechtzuerhalten und um Verderb und verringerte Haltbarkeit zu vermeiden. Ozon kann aufgrund seines starken Desinfektions- und Oxidationspotenzials als Ersatz für die Wärmebehandlung eingesetzt werden, insbesondere für Wärmetauscher, Ventile und Rohrleitungen, die typischerweise für organische Verschmutzungen und Bakterienwachstum anfällig sind. Das System von Ozonetech lässt sich leicht in die bestehende Prozessanlage integrieren und kann sowohl für Durchflussbehandlungen als auch für Kreislaufreinigungszyklen eingesetzt werden.

Rohrleitungssystem mit Wärmetauscher, das mit Ozon wirksam desinfiziert werden kann.

Das System von Ozonetech kann verwendet werden, um herkömmliche Wärme- und chemische Behandlungen für die Sanitisierung von Rohren, Ventilen, Wärmetauschern und anderen Systemkomponenten, bei denen eine Verschmutzung wahrscheinlich ist, zu vermeiden.

 

Spülen & Förderbänder

Beim Umgang mit frischen Produkten wie Tomaten, Kartoffeln und Salat ist es von größter Wichtigkeit, Kreuzkontaminationen mit Bakterien und anderen Mikroorganismen zu vermeiden, die durch das Wachstum auf offenen Prozessanlagen, z.B. Förderbändern, entstehen können. Bei der Verwendung von Ozon als Desinfektionsmittel ist das einzige Nebenprodukt Sauerstoff (die natürliche Abbauverbindung von Ozon). Dies macht eine Lösung von Ozonetech zu einer umweltfreundlichen Alternative zur Sicherstellung hoher Standards und Frische im Umgang mit frischen Lebensmitteln. Dank seiner anorganischen, intrinsisch natürlichen Eigenschaften ist Ozon ein ideales Mittel zum Spülen von Gemüse, Frischschnitten und anderen unverarbeiteten Produkten.

Spülung von Frischwaren und Förderbändern mit Ozon

Die Desinfektion von offenen Oberflächen wie z.B. Förderbändern ist eine perfekte Einsatzmöglichkeit für Ozon. Dies garantiert eine hohe Haltbarkeit, insbesondere bei Frischeprodukten, z.B. in der Saftproduktion.

 

Kühlsysteme

Viele Lebensmittelverarbeitungsanlagen sind auf Kühlkreisläufe und -türme zur Niedertemperaturlagerung oder Temperaturregelung von gereinigtem Wasser (PW) in der Produktion angewiesen. Eiswasserbasierte Kühlsysteme sind anfällig für mikrobielles Wachstum, welches die Filter verstopft und das Risiko von Legionellenausbrüchen und allgemein nicht hygienischen Bedingungen erhöht. Ozon-Technologie bietet eine sehr effiziente Möglichkeit, das System von jeglichem potentiellen Bakterien- und Schimmelpilzwachstum zu befreien. Es bietet eine mikrobenfreie Umgebung mit folgenden Vorteilen:

  • Beseitigung von Biofilmen
  • Sehr niedrige Betriebskosten (zwischen 0,2 - 0,5 kW Gesamteingangsleistung je nach Durchfluss und Volumen des Kühlsystems)
  • Keine Bildung von schädlichen Nebenprodukten
  • Sehr materialschonend

Ozonetech verfügt über Erfahrung und fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Kühlsysteme. Bitte besuchen Sie diesen Bereich für weitere Informationen.

Vorteile durch leistungsstarke Desinfektion und Reinigung mit Ozon

Ozon hat ein inhärent hohes Oxidationspotential, d.h. es hat eine hohe Fähigkeit, Verbindungen zu oxidieren, mit denen es in direkten Kontakt kommt. Es erzeugt bei der Reaktion mit organischen Verbindungen eine Reihe von chemischen Abläufen, die im Vergleich zum Ozon selbst ein noch höheres Oxidationspotential aufweisen. Dies bietet eine sehr hohe Desinfektionsfähigkeit und ergänzt herkömmliche Chemikalien beim Abbau von Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratrückständen.

In-situ-Produktion

Ozon kann nicht gelagert werden, was einer seiner wichtigsten Anwendungsvorteile ist. Sie macht die Lagerung und Handhabung von Chemikalien, die traditionell zur Desinfektion verwendet werden, überflüssig und senkt die Kosten für Verbrauchsmaterialien. Ozon wird aus Sauerstoff erzeugt, indem eine Gaszufuhr einem Spannungsfeld, der so genannten Corona-Discharge-Technologie, ausgesetzt wird. Hochkonzentriertes Ozon wird durch das wassergekühlte und zuverlässige System von Ozonetech mit geringem Stromverbrauch erzeugt.

Gegenüber anderen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln hat Ozon viele Vorteile, die in der folgenden Tabelle aufgeführt sind:

Verbindung

Nutzen

Herausforderung

Essigsäure (Reiniger)
  • Sehr wirksamer Kupferreiniger
  • Spülwasser sollte verwendet werden, um Oxidablagerungen zu vermeiden, die das Bakterienwachstum fördern können.
Chlordioxid und Chloridhypoclorit (Desinfektionsmittel)
  • Wirksam bei der Zerkleinerung von organischen Verbindungen
  • Kostengünstiges Desinfektionsmittel
  • Relativ niedrige Reaktionstemperatur
  • Auch bei Edelstahlbehältern (SS304 und SS316) kann es zu Korrosion kommen.
  • Kupfergefäße werden leicht oxidiert, so dass Kupfer im Bier verbleibt.
  • Kann den Geschmack des folgenden Bieres beeinträchtigen, es sei denn, es wird mit abgekochtem Wasser gespült.
  • Wenn das System nicht richtig gereinigt wird, verliert es seine Desinfektionsfähigkeit.
Ozon (Reiniger, Desinfektionsmittel)
  • Kalt applizierbar, dadurch reduzierte Energiekosten
  • Effektives Oxidationsmittel, das organische Rückstände und Partikel entfernt.
  • Hinterlässt keine schädlichen Nebenprodukte
  • Vor Ort hergestellt, dadurch entfällt die chemische Behandlung.
  • Erhöht die Haltbarkeit des Produktes
  • Geringe Kosten für Verbrauchsmaterial (Strom)
  • Sehr geringe Gerätekorrosion
  • Bei stark verschmutzten Oberflächen kann es erforderlich sein, diese mit einem Sekundärreiniger zu ergänzen.
  • Moderate bis hohe Investitionskosten
Natriumhydroxid (Reiniger)
  • Hochwirksames Reinigungsmittel und entfernt organische Rückstände
  • Entfernt verbrannte Oberflächen
  • Extreme Vorsicht ist geboten, um Haut- und Augenschäden zu vermeiden.
  • Sehr korrosiv gegenüber Aluminium und Messing
Peressigsäure, PES (Desinfektionsmittel)
  • Leichtverfügbares Desinfektionsmittel mit minimalen Nebenprodukten
  • Relativ niedrige Anwendungstemperatur
  • Die Haltbarkeit des Bieres wird reduziert.
  • Geringe Lagerhaltung durch geringe Stabilität
  • Relativ teuer
  • Geruch
Iodophore (Desinfektionsmittel)
  • Effektives Desinfektionsmittel
  • Hält die Konzentration der aktiven Desinfektionsmittel (Jod) niedrig.
  • Es sind Vorsichtsmaßnahmen wegen seiner haut- und augenreizenden Eigenschaften zu treffen.
  • Flecken bei Einwirkung
  • Kann den Geschmack beeinflussen
Hitze (Desinfektionsmittel)
  • Potenziell wirksam, erfordert aber eine längere Exposition bei hohen Temperaturen.
  • Hohe Betriebskosten
  • Zeitaufwändig durch Aufheiz- und Abkühlzeiten

Eine neuartige Technologie für Clean-in-Place (CIP)-Systeme

Für geschlossene Prozessanlagen in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie macht Ozon herkömmliche, organische und chlorhaltige Desinfektionsmittel vollständig überflüssig. Dies reduziert Kosten und Einsatz der Verbrauchsmaterialien. Es macht auch typische CIP-Zyklen effektiver:

  • Eliminieren Sie die Notwendigkeit einer abschließenden Desinfektionsspülung, da Sauerstoff das einzige Nebenprodukt ist. Dies ermöglicht eine höhere Produktionskapazität.
  • Die Gesamtdesinfektionszeit kann aufgrund des hohen Desinfektionspotenzials von Ozon im Vergleich zu herkömmlichen organischen Verbindungen reduziert werden.
  • Durch die Ozonierung von Vorspülwasser kann die Hauptreinigungsphase aufgrund des hohen Oxidationspotentials von Ozon effektiver gestaltet werden. Dies kann die Anwendungstemperatur oder die Menge der eingesetzten Chemikalien senken.
  • Desinfektionsvolumina können wiederverwendet werden, was Geld spart und einen geringeren ökologischen Fußabdruck sicherstellt.

Diese Vorteile sind in der folgenden Abbildung dargestellt.

Ozon-CIP-Vorteile in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion

Ozonetech verbessert die Wirtschaftlichkeit und Produktionseffizienz durch Verkürzung der Clean-in-Place-Zykluszeiten durch den Einsatz einer effektiveren und umweltfreundlicheren Methode zur Desinfektion von Behältern, Rohren und anderen Prozessanlagen.

 

Wasser & Abwasser

Da Ozon keine schädlichen Nebenprodukte hinterlässt, kann ozonisiertes Desinfektionswasser für andere CIP-Phasen, wie z.B. Vorspülen, wiederverwendet werden. Insofern kann die Ozon-Desinfektion den Wasserverbrauch des gesamten CIP-Prozesses reduzieren. Weniger Wasserverbrauch führt zu einer geringeren Belastung der Kläranlagen. Einige Abwässer sind in jeder Lebensmittel- und Getränkefabrik unvermeidlich. Unsere Ozonanlagen bauen Industrieabwässer CSB, TOC und BSB effektiv ab und können in bestehende Kläranlagen integriert werden. Lesen Sie hier mehr über die BSB- und CSB-Behandlung.

Reduzierung des Energieverbrauchs

Durch die Vorteile der Kaltwasserdesinfektion können große Mengen an Energie eingespart werden, die sonst für Heißwasser oder Dampf benötigt würden. Dies macht Ozon zu einer klugen Wahl, sowohl in Bezug auf die Betriebskosten als auch auf die Umwelt.

Weniger Chemikalienverbrauch und –handhabung

Bei der Desinfektion macht Ozon die herkömmlichen Chemikaliendosierungen gänzlich überflüssig, wodurch die Chemikalienkosten gesenkt werden. Es kann in Kombination mit Reinigungsmitteln eingesetzt werden, um die Reinigungseffizienz zu erhöhen und dadurch die Menge an Reinigungsmitteln oder die erforderliche Wassertemperatur weiter zu reduzieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Ozon eine effektive Methode darstellt, um frische Produkte und Prozessanlagen zu reinigen und dabei Wasser, Energie sowie Kosten für Chemikalien und Verbrauchsmaterialien einzusparen. Zögern Sie nicht, Ozonetech noch heute zu kontaktieren, wenn Sie eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Produktion anstreben.

Ozone tech